20.04.2020

Crash am Deutschen Immobilienmarkt?

Die Corona-Pandemie wird unserer Auffassung nach den Immobilienmarkt nicht völlig aushebeln, doch wie schon nach der Finanzkrise 2008 wird es zu graduellen Veränderungen unter der Maßgabe Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis kommen.

Entgegen den Entwicklungen am Börsenmarkt zeigt sich zunächst keine Änderung im Immobilienbereich. Dies liegt maßgeblich an den Transaktionszeiträumen für Besichtigungen, Notartermine und Kreditanträge, welche nicht selten Tage, sogar oft Wochen, vergehen.

Die Preisentwicklung wird schlussendlich vom BIP abhängen. Je stärker und je länger die Rezession, desto schärfer der Preiseffekt. Nachdem eine Rezession unvermeidlich ist wird dies auch für die Kaufpreise von Immobilien gelten.

Die Preisentwicklung im Mietbereich wird auch davon abhängen, ob es eine neue Zuwanderungswelle gibt, welche sodann auf die Miethöhe Einfluss haben kann. Unabhängig davon gehen wir zunächst von einer Stagnation der Neuvertragsmieten aus.

Auch wenn kurz bis mittelfristig die Preise und vielleicht auch die Mieten sinken werden, wird es dennoch keine Leerstände geben.

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.